Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Logo NWB

Die Nahwärme Biedenkopf GmbH (NWB) wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 1. März 1989 gegründet.

Mit notariellem Vertrag vom 20. Juli 2004 hat der Gesellschafter Landkreis Marburg-Biedenkopf 23,9 % (zuvor 49 %) seiner Anteile mit Wirkung zum 1.1.2004 an die Stadtwerke Marburg GmbH veräußert.

Gesellschafter der NWB sind somit die SWB Stadtwerke Biedenkopf GmbH mit 50,92 %, der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit 25,12 % und die Stadtwerke Marburg GmbH mit 23,96 % der Anteile.

Die Gesellschaft beschäftigt kein eigenes Personal. Seit der Gründung erfolgt die kaufmännische Betriebsführung durch Mitarbeiter der Stadtwerke in Biedenkopf. Ab dem 01.01.2005 sind die Stadtwerke Marburg GmbH vertraglich für die technische Betriebsführung der Heizzentrale am Lahnauenbad in Biedenkopf verantwortlich.

Wärmeerzeugung

Der Wärmeverkauf in 2014 betrug 5.201.093 kWh (Vj. 6.175.259 kWh). Zum 31.12.2014 waren unverändert 11 Objekte an das Nahwärmesystem angeschlossen.

Mit Wärme werden überwiegend öffentliche Objekte wie die verschiedenen Schulgebäude und Sporthallen, das Rathaus, das Lahnauenbad sowie das Ärztehaus am Obermühlsweg und das DRK-Krankenhaus versorgt.

Stromerzeugung

Es wird keine elektrische Energie in das Netz der SWB Stadtwerke Biedenkopf GmbH eingespeist. Die beiden vorhandenen Stromaggregate wurden zwischenzeitlich demontiert.

Energiebezug

Die Heizzentrale am Lahnauenbad wurde in der Vergangenheit überwiegend mit Erdgas betrieben. Um Spitzenlasten abzudecken wurde zusätzlich in geringen Mengen leichtes Heizöl eingesetzt. Seit Oktober 2013 erfolgte die Inbetriebnahme einer zusätzlichen Holzhackschnitzel-Feuerungsanlage, über diese können bis zu 70 % der Einsatzenergie gewonnen werden.

Erzeugungsanlagen

Die Erzeugungsanlagen in der Heizzentrale am Lahnauenbad bestehen aus einem bivalenten Öl-/Gaskessel und einem Ölkessel mit einer gesamtthermischen Leistung von ca. 3 MW. Seit Oktober 2013 sind zwei neue Holzkessel mit einer Leistung von 500 KW bzw. 250 KW in Betrieb.

Eine elektrische Leistung steht nicht mehr zur Verfügung. Im DRK-Krankenhaus, Hainstraße 71, und in der Lahntalschule, Am Freibad 15, stehen Reserve-Gaskessel zur Verfügung, die in das Nahwärmenetz hydraulisch eingebunden sind.

Verteilungsanlagen

Verteilungsanlagen Länge bzw. Anzahl

Verteilungsnetz

2.700 m

Hausanschlussleitungen

250 m

Übergabestationen

11 Stück

Messeinrichtungen

11 Stück

Anschrift und Kontaktdaten

SWB Stadtwerke Biedenkopf GmbH
Mühlweg 16
35216 Biedenkopf

 
 
Logo - Gesellschaft für kommunale Kooperation mbH
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen